weitere Monate anzeigen »


Preisübersicht
vonbisPreis in Euro je Woche 
31.10.200814.11.2008300,00 €zzgl. NK Pauschale 
14.11.200819.12.2008350,00 €zzgl. NK Pauschale 
19.12.200804.01.2009560,00 €zzgl. NK Pauschale 
04.01.200920.02.2009350,00 €zzgl. NK Pauschale 
20.02.200927.02.2009440,00 €zzgl. NK Pauschale 
27.02.200927.03.2009375,00 €zzgl. NK Pauschale 
27.03.200917.04.2009520,00 €zzgl. NK Pauschale 
17.04.200901.05.2009430,00 €zzgl. NK Pauschale 
01.05.200912.06.2009620,00 €inkl. Nebenkosten 
12.06.200926.06.2009700,00 €inkl. Nebenkosten 
26.06.200911.09.2009995,00 €inkl. Nebenkosten 
11.09.200902.10.2009710,00 €inkl. Nebenkosten 
02.10.200930.10.2009630,00 €inkl. Nebenkosten 
30.10.200918.12.2009350,00 €zzgl. NK Pauschale 
18.12.200903.01.2010560,00 €zzgl. NK Pauschale 

Stand: 10.02.2010


Information

Die Vermietung erfolgt grundsätzlich von Freitag bis Freitag (Übergabe ab 15:00 Uhr, Abreise bis 10:00 Uhr). Die Endreinigung zum Preis von Euro 60.- ist jeweils obligatorisch. In der Zeit von Ende April bis Ende Oktober verstehen sich die Preise jeweils inclusive Nebenkosten (Gas, Wasser, Strom und Kurtaxe). In der übrigen Zeit wird für Energiekosten und Kurtaxe eine Mindestpauschale von 65.- Euro (Basis 4 Personen) und 15.- Euro für jede weitere Person berechnet (Kinder unter 4 Jahren frei). Von Mitte Mai bis Mitte September ist die Nutzung eines Strandhauses kostenlos enthalten. Mit der Mietzahlung ist eine Kaution von € 100.- zu entrichten, diese wird wenn alles in Ordnung ist, umgehend zurück erstattet.
Die Nutzung des Internets (Flatrate) ist im Mietpreis enthalten. Der Zugangscode zum W-LAN Netz steht in den "Wichtigsten Informationen", die im Ferienhaus ausliegen.


Mietbedingungen
  1. Bei Unterzeichnung dieses Vertrages leistet der Mieter dem Vermieter eine Anzahlung in Höhe von 50% der vereinbarten Gesamtmiete. Den Restbetrag zahlt der Mieter spätestens 4 Wochen vor Mietbeginn. Der Vermieter ist erst nach Erhalt der Anzahlung an den Mietvertrag gebunden.

  2. Rechte und Pflichten des Vermieters

  3. Der Vermieter verpflichtet sich den Mietgegenstand zum vereinbarten Zeitpunkt in sauberem und einwand freien Zustand an den Mieter zu übergeben.
  4. Der Vermieter darf das Objekt zu allen vertretbaren Zeiten in Augenschein nehmen oder durch interessierte neue Mieter besichtigen zu lassen.
  5. Der Vermieter darf hinsichtlich Ausstattung und Möblierung der gemieteten Räumen nach Unterzeichnung des Mietvertrages keine wesentlichen Veränderungen vornehmen, die zu einer Reduzierung der Qualität oder Bequemlichkeit führen.
  6. Der Vermieter haftet nicht für Schäden, die durch Eigentumsdelikte, Straftaten oder Unfälle verursacht werden. Dabei ist es ohne Bedeutung, ob diese Beeinträchtigungen durch den Mieter selbst oder eine dritte Person verursacht werden.
  7. Der Vermieter ist berechtigt, im Falle von Großschäden (z.B. nach Feuer, Explosion, Überflutung, Einbruch, Diebstahl, Vandalismus etc. ) den Mietvertrag gegen Erstattung des Mietbetrages (soweit schon gezahlt) einseitig zu kündigen. Ein Schadensersatzanspruch steht dem Mieter in diesem Falle nicht zu. Im Falle einer Kündigung während eines bereits angetretenen Urlaubes wird die Miete für die nicht mehr zur Nutzung stehenden Resttage anteilig erstattet.

  8. Rechte und Pflichten des Mieters

  9. Der Mieter darf den Mietgegenstand nur als Ferienunterkunft und nicht für berufliche oder gewerbliche Zwecke nutzen.
  10. Der Mieter darf den Mietgegenstand nicht an Dritte weitervermieten oder zum Gebrauch überlassen.Ohne schriftliche Zustimmung des Vermieters dürfen nicht mehr Personen im Mietgegenstand übernachten, als im Mietvertrag vereinbart wurden. Wenn die bestimmte Personenhöchstzahl ohne Zustimmung über- schritten wird erlischt das Vertragsverhältnis. Der entstandene Schaden ist dem Vermieter zu ersetzen.Dies ist im Regelfall der gesamte Mietpreis und die bereits entstandenen Nebenkosten. Der Vermieter behält sich das Recht vor, selbst oder durch den Verwalter, die Belegungszahl zu überprüfen.

  11. Der Mieter wird den Mietgegenstand mit der Sorgfalt eines guten Hausherr behandeln, ihn ordentlich be- wohnen und in Ordnung zu halten. Er verpflichtet sich Schäden, die durch sein Zutun oder seine Nachlässig- keit entstanden sind, unverzüglich zu melden und zu ersetzen.

    Es wird darum gebeten, eventuell auftretende Schäden an Elektogeräte, Installationen, Sanitärgegenständen etc. dem Vermieter unter +49/173/8670657 zur Kenntnis zu geben, bevor deren Behebung durch die Rezeption veranlaßt wird !!!.

    Die Verpflichtung des unverzüglichen Schadenersatzes gilt auch für abhanden gekommene Teile des Miet- gegenstandes, der Ausstattung oder des Inventars.

  12. Der Mieter verpflichtet sich, den Mietgegenstand - einschließlich Inventar - nach Beendigung der Mietfrist in sauberem Zustand zurückzugeben.

  13. Haustiere dürfen nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch den Vermieter mitgebracht werden. Bei Zuwiderhandlungen treten die unter Nummer 7 aufgeführten Regelungen in Kraft.

  14. Es ist verboten in dem Mietobjekt andere als die vorhandenen Geräte für Koch- oder Waschzwecke zu nutzen.

  15. Der Mieter muß, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart, Laken, Bett- , Tisch- , Küchen- und Toilettenwäsche selbst mitbringen. Es ist nicht erlaubt die Betten ohne Bettwäsche zu benutzen.

  16. Dem Mieter ist es untersagt, durch Lärmen, Musizieren oder laute Musik andere Bewohner des Ferienparks zu belästigen.

  17. Allgemeine Bestimmungen

  18. Die Übergabe des Mietgegenstandes erfolgt durch Aushändigung der Hausschlüssel. Die Schlüssel können an der Rezeption des Parks Residentie Walcheren abgeholt werden. Die Öffnungszeiten sind zu beachten. Die Räumung des Mietgegenstandes hat am Abreisetag jeweils bis 10.00 Uhr zu erfolgen.

  19. Der Mieter hat den Mietgegenstand mit dem gesamten Inventar, das in einem an Ort und Stelle vorhandenen Inventarverzeichnis aufgeführt ist, übernommen. Einspruch hiergegen kann nur innerhalb von 4 Stunden nach Einzug beim Vermieter oder Verwalter erhoben werden.Der Vermieter/Verwalter ist verpflichtet, nach Beendigung der Mietfrist, auf Verlangen des Mieters, auf dem Original des Mietvertrages zu bestätigen, daß der Mietgegenstand mit dem darin befindlichen Inventar, in Übereinstimmung mit der Inventarliste, dem Vermieter/Verwalter übergeben wurde.

  20. Der Mieter zahlt bei Ankunft eine Kaution von Euro 100.-, die bei Abreise unter Verrechnung entstandener Nebenkosten und Kurtaxe zurückgezahlt wird.

  21. Durch unvorhergesehene Umstände, die eine Nutzung des Mietobjektes nicht zulassen, ist der Vermieter berechtigt, dem Mieter soweit möglich ein gleichwertiges Ersatzobjekt zur Verfügung zu stellen. Sollte dies nicht möglich sein, so ist der Vermieter zum entschädigungslosen Rücktritt vom Mietvertrag berechtigt.

  22. Lösungsbestimmungen

  23. Der Vermieter ist berechtigt, den geschlossenen Mietvertrag ohne Inverzugsetzung oder Einschaltung von Richter oder Schiedsmann in nachfolgenden Fällen als gelöst zu betrachten:

    a) wenn die Anzahlung nicht rechtzeitig geleistet wurde oder die volle Mietsumme bis zum Zeitpunkt des Mietbeginns nicht bezahlt wurde.
    b) wenn Überbelegung oder Unterbringung von Haustieren gemäß Nummer 7 und 10 vorliegt.
    c) wenn der Mieter das Mietobjekt vorzeitig räumt
    d) wenn der Mieter am Tage des Mietbeginns ohne vorherige briefliche, telegrafische oder telefonische Benachrichtigung bis 17.00 Uhr den Mietgegenstand nicht übernommen hat.

    Während die Verpflichtung des Mieters in den Fällen a) - d) unberührt bleibt, ist der Vermieter gehalten, für den vom Vertragspartner ungenutzten Zeitraum einen anderen Mieter zu suchen. Diese Einnahmen sind dann von der Forderung gegen den ursprünglichen Mieter abzuziehen. Für den Zeit- und Arbeitsaufwand des Vermieters darf dieser dem ursprünglichen Vertragspartner einen Betrag von Euro 50.- in Rechnung stellen.


  24. Annulierungsbestimmungen

  25. Wenn der Mieter aus irgendeinem Grunde diesen Mietvertrag kündigt, oder ohne diesen Vertrag ausdrücklich zu kündigen, seine aus diesem Vertrag hervorgehenden Rechte nicht oder nur zum Teil geltend macht, ist der Mieter verpflichtet dem Vermieter eine Entschädigung zu zahlen und zwar:

    • 15 % des Mietbetrages (ausschließlich der Nebenkosten für Gas, Wasser, Strom) wenn die Annullierung länger als 3 Monate vor dem Mietbeginn stattfindet.

    • 50 % des Mietbetrages (ausschließlich der Nebenkosten für Gas, Wasser, Strom) wenn die Annullierung zwischen 3 Monate und 1 Monat vor dem Mietbeginn stattfindet.

    • 75 % des Mietbetrages (ausschließlich der Nebenkosten für Gas, Wasser, Strom) wenn die Annullierung zwischen 1 Monat und 1 Woche vor dem Mietbeginn stattfindet.

    • 100 % des Mietbetrages (ausschließlich der Nebenkosten für Gas, Wasser, Strom) wenn die Annullierung kürzer als 1 Woche vor dem Mietbeginn stattfindet oder die Mietfrist schon begonnen hat.


    Maßgeblich ist dabei jeweils, wann der Vermieter nach den Regeln der Rechtsprechung Kenntnis nehmen konnte oder bzw. wann ihm die Kündigung zugeht oder das resultierende Ereignis eintritt und die Nachricht darüber in seinen Machtbereich gelangen konnte.


  26. Streitigkeiten

  27. Gerichtsstand ist das für das Feriengebiet zuständige Amtsgericht in den Niederlanden.